Strafrecht Notdienst:
0179 / 506 15 49

Straßenverkehrsrecht und Ordnungswidrigkeitenrecht

Unser anwaltliches Tätigkeitsspektrum umfasst auf dem Gebiet des Straßenverkehrsrecht (kurz Verkehrsrecht) und Ordnungswidrigkeitenrechts folgende Rechtsangelegenheiten:

Zum Verkehrsrecht - Straßenverkehrsrecht
Ordnungswidrigkeiten gehören zum Rechtsgebiet des Strafrechts. Eine Ordnungswidrigkeit, unter Juristen oft als OWi bezeichnet, begeht, wer vorsätzlich oder fahrlässig eine gesetzeswidrige Handlung begeht, die mit einer Geldbuße, Punkten in Flensburg, Fahrverbot oder Entziehung der Fahrerlaubnis geahndet wird.

Die Mehrzahl der Ordnungswidrigkeitenverfahren fallen im Verkehrsrecht an. Wer eine Ordnungswidrigkeit begeht, hat sich im juristischen Sinne jedoch nicht strafbar gemacht. Die Ordnungswidrigkeitentätbestände sind Gesetzesnormen, die das jeweilige „Vergehen“ beschreiben. Sie finden sich im Straßenverkehrsgesetz (StVG), der Straßenverkehrsordnung (StVO) und der Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO).

Eine Besonderheit von Ordnungswidrigkeitsverfahren stellt das Opportunitätsprinzip dar, nach dem der jeweils zuständigen Behörde ein Ermessensspielraum bezüglich ihres Einschreitens zusteht.

Ihr Ansprechpartner:
Rechtsanwalt Fabian Reifer, Tätigkeitsschwerpunkt - Straßenverkehrsstrafrecht & Straßenverkehrsordnungswidrigkeitenrecht Rechtsanwalt Bochum - Ob Verkehrsrecht - Straßenverkehrsrecht oder Ordnungswidrigkeitenrecht, in unserer Anwaltskanzlei stehen wir Ihnen kompetent mit Rat und Tat zur Verfügung.